Hermann Schaus
Hermann Schaus

Nassauische Heimstätte- Wohnstadt wird nicht verkauft !

Protest von LINKEN und Gewerkschaften zeigt Erfolg:

 

In vielen hessischen Kreistagen und Stadtverordnetenversammlungen hatte DIE LINKE Resolutionen gegen den Verkauf der Heimstätte/Wohnstadt eingebracht. Im Kreistag Schwalm-Eder und in der Stadtverordnetenversammlung Schwalmstadt wurden die Resolutionen mit großer Mehrheit angenommen.

Parallel dazu liefen Unterschriftenaktionen der Gewerkschaft und Flugblattaktionen der LINKEN in den Häusern der Wohnstadt. Diese Proteste zeigten jetzt Erfolg.

Aus dem Finanzministerium kam jetzt die Ankündigung, dass ein Verkauf der Landesanteile an den Nassauischen Heimstätte-Wohnstadt vorläufig vom Tisch sei. Die seit Dezember 2011 andauernde Zitterpartie für die Mieterinnen und Mieter hat damit endlich ein gutes Ende gefunden.
"Vor dem Hintergrund vielfältiger und breiter Proteste, an der auch DIE LINKE einen maßgeblichen Anteil hatte, sei die Argumentation der Landesregierung, der soziale Wohnungsbau sei keine Kernaufgabe des Landes, zusammengebrochen."  sagte Hermann Schaus, Parlamentarischer Geschäftsführer und wohnungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag::Schaus: „Die Landesregierung ist jetzt gefordert, die Nassauische Heimstätte-Wohnstadt als ein wichtiges Instrument der Wohnungspolitik zu nutzen und auszubauen." Der soziale Wohnungsbau in Hessen muss vor dem Hintergrund steigender Armut und weiterer Wohnraumverknappung weiter ausgebaut werden.“

 

zurück

Wohnstatt Flugblatt Download
HNA 21.06.2012
HNA 21.06.2012

DIE LINKE. Schwalm-Eder
Steingasse 5
34613 Schwalmstadt
Tel: 066912204631

Öffnungszeiten:

Di 17:00 - 19:00 Uhr

Mi 12:00 - 14:30 Uhr

Do 17:00 - 20:00 Uhr

Landtagsfraktion

Bundestagsfraktion
Bundestagsfraktion
Video: Angriffe auf das Büro DIE LINKE
Video: Angriffe auf das Büro DIE LINKE